Unsicherheit

Von Herr Maier

Konnten die Nachkriegsgenerationen ihre Zufriedenheit aus dem “Schaffen”, dem Aufbau, der sicheren Arbeit und auch einer sicheren Rente bzw. Zukunft ziehen, so kann dies die junge Generation heute wohl kaum noch. Denn nichts gilt als sicher, Sicherheit muss heute privat vorgesorgt werden. Aber Wovon?

Von Löhnen, die einen zweiten Job notwendig machen?
Von “Gehaltssteigerungen”, die nicht die wirklichen Inflationsraten decken?
Von Geld, dass wir für Wachstum und Konsum ausgeben sollen?

Schwierig.

Ich habe heute in der “Jobbörse” unserer Arbeitsagentur nach Stellenangeboten in allen Bereichen in meiner Nähe geschaut – zu finden waren fast ausschließlich Zeitarbeitsangebote.  Es kommen unweigerlich Ängste in Einem auf. Komme ich aus der Schiene wieder raus? Stehe ich am Ende doch auf der Straße? Warum arbeite ich für weniger als meine Existenz fordert? Werde ich als Mensch respektiert?

Die Mittelschicht bricht mit unserem Wirtschaftssytem zusammen. Wir können nicht konkurrieren mit Billiglohnländern, die sich zudem das Knowhow unserer Unternehmen aneignen.  Banken spekulieren, fallen auf die Nase und meinen dann auf einmal an den Krediten kleiner Firmen mehr Sicherheit walten lassen zu müssen. Viele Unternehmen der Mittelschicht gehen Konkurs wo niemand nach Staatshilfe ruft, die Privat-Insolvenzen sind gestiegen. Auf der anderen Seite wird die Oberschicht aber immer reicher.

Es fehlt den Meisten an Perspektive und geordneter, nachhaltiger Führung. Man will wissen wohin man geht – nur dann ist man bereit etwas dafür zu leisten.  “Private Vorsorge“, so heißt es, ist notwendig für einen sicheren Hafen am Ende des Berufslebens. Wir sollen vielleicht dort privat sparen wo man früher noch für den Glücksfaktor Urlaub sparen konnte.  Die Meisten wissen aber ohnehin nicht wovon sie eine zusätzliche, private, Altersvorsorge zahlen sollen – wie es von der Politik und der Vernunft gefordert wird.  Zudem hört man von knappen Kassen und einer hohen Altersarmut, wo früher von einer sicheren Rente gesprochen wurde. Hier werden Ängste geschürt, wo der Staat dem Bürger eigentlich Sicherheit und Halt geben sollte. Der Staat tut dies nicht, Unsicherheit und Angst bleibt.